Urlaub im Zwieseler Winkel, Bayerischer Wald

Winterurlaub rund um Rinchnach

Auch im Winter halten die Rinchnacher Urlaubsregion und der Zwieseler Winkel ein schier unendliches Aktivitäten-Programm bereit. Skifahren und Snowboarden, Langlaufen und Winterwandern, Rodeln und Eislaufen – in der Wintersportregion Bayerischer Wald kommt mit Sicherheit keine Langeweile auf.

Bei gemütlichen Spaziergängen und Wanderungen können Sie sich vollkommen entspannen und Ihre Seele baumeln lassen. Spuren im Schnee – Eins sein mit der Natur, einfach abschalten und die Ruhe genießen – Schneeschuhwanderungen sind ein Geheimtipp für alle, die den Zauber der Bayerwald-Winterlandschaft genießen möchten.




Skifahren Bayerischer Wald

www.schneebericht-bayern.de

Auf aktive Wintersportler warten die nur wenige Kilometer entfernten Skigebiete am Großen Arber und Pröller, die mit gut präparierten Pisten und modernen Liftanlagen für jede Menge Winterspaß sorgen.

Langlaufen in Zwiesel Bayerischer Wald

Im Langlaufzentrum Kohlau bei Rinchnach laden mehrere Rundloipen von 1, 3, 5 und 12 km Länge zum Langlaufen ein. Die Schwierigkeitsgrade reichen von leichten Touren für Anfänger und Familien bis hin zu anspruchsvollen Loipen für Profis. Vom Langlaufzentrum Kohlau-Rinchnach haben Sie auch direkten Anschluss an benachbarte Loipennetze und an die Bayerwaldloipe.

Skistadion Zwiesel mit Loipenverbindung zur Kaisersteigloipe in Rabenstein
Länge: 1,5 km, blau, Nachtlanglauf bis 22 Uhr
Länge: 6 km, blau, mittlere Steigungen und Abfahrten
Länge: 9 km, rot, mit längeren Anstiegen und Abfahrten
Länge: 12 km, rot, mittelschwer

Kaisersteig-Loipen in Rabenstein mit Loipenverbindung zum Zwieseler Loipennetz
Länge: 6 km, blau, leicht bis mittelschwer
Länge: 14 km, rot, mittelschwer
Länge: 10 km, rot, mittelschwer (Bayerwaldloipe)

Arber – Bretterschachten – Auerhahnloipe
Länge der Loipe 30 km, Bretterschachten 1120 m, kleiner Arber 1200 m, Schareben 1019 m, Eck 818 m ü. NN
Die Auerhahnloipe ist die neue Traumloipe des Bayerischen Waldes. Man kann über 30 km von Eck (818 m) über Schareben (1019 m) zum Bretterschachten (1120 m) oder umgekehrt laufen. Die Loipe erreicht oberhalb des Bretterschachtens eine Seehöhe von über 1200 m, sodass die 30 km lange Loipe weniger anstrengend ist, wenn man sie vom Bretterschachten in Richtung Eck in Angriff nimmt. Sie verläuft weitgehend in der schneesicheren Höhe von über 1000 m. Landschaftsnamen wie “Luchsplatzl“ und “Fuchsreibn“ machen deutlich, dass man sich in einem Gebiet befindet, in welchem das Wild noch eine Bleibe hat. Zwischen Eck und Schareben wird ein Schutzgebiet für Auerwild berührt. Hier sollte man Rücksicht auf diese seltene, lärmempfindliche Tierart nehmen, auf Ruhe achten und die Loipenführung nicht verlassen. Unter dem Mühlriegel, dem Hausberg Arnbrucks, eröffnen sich wunderschöne Ausblicke auf das Zellertal. Die Auerhahnloipe ist wahrlich ein unvergessliches Langlauferlebnis.

Großer Arber – Eck - Silberberg – Wintersportgebiet
Ganz gleich, welcher Wintersportart Sie frönen – im Wintersportgebiet vom Großen Arber über Eck bis zum Silberberg kommt jeder auf seine Kosten. Finden Sie Ihre optimale Piste in einer der familienfreundlichsten Skiregionen Deutschlands. Ob Winterwandern, Rodelspaß oder unterwegs auf zwei Brettern – wir haben die wichtigsten Informationen auf einen Blick für Sie zusammengefasst.